looking for …

neuste Beiträge

be able und Virginia Binsch

be able ist ein partizipatives Designprojekt junger Gestalter in Zusammenarbeit mit Werkstätten sozialer Träger, die handwerklich produzieren. Im Projekt „Verstrickt und Zugenäht“ arbeiteten Designstudenten mit Handarbeitern verschiedenster Kulturkreise zusammen. Nach ersten Workshops sowohl zu Gestaltungsgrundlagen als auch zu den traditionellen Handarbeitstechniken wurde begonnen, mit diversen Materialien zu experimentieren und den Gestaltungsprozess kennenzulernen. Im Spannungsverhältnis zwischen Design und Handwerk verschiedenster Kulturen entstanden ungewöhnliche Entwürfe, die die alten Techniken neu belebten.

Neben der Entwicklung zeitgenössischer Designprodukte aus traditionellen Techniken, ist das Ziel des Projekts mit der Unterstützung des Kooperationspartners Box 66, einem Integrationszentrum für ausländische Frauen und Familien, eine Kooperative zu gründen, die die Produkte fertigt und den Handarbeitern eine wirtschaftliche Perspektive eröffnet.

Leuchten

Verstrickt und Zugenäht

Vielerorts ragen Glühbirnen schlichtweg unbekleidet aus der Wand. Ungeschützt und unbeachtet erfüllt der Gestaltungsklassiker seine Funktion: er spendet Licht. Sich diesem zu widmen und dies zu bekleiden, lag im Augenmerk der beiden Gestalter.

In handwerklicher Feinarbeit fertigte Qerime Leuchten aus feinem Häkelgarn. In ihnen spiegeln sich orientalische und kosovarischen Muster wider. Das Verschleiern des Lichts wie das eines Gesichts, wird durch die netzartige Struktur feingliedriger, differenzierter Häkelmuster hervorgerufen. Das Spiel mit dem Zeigen und Nicht-Zeigen, dem Durchlassen und Verbergen, wird thematisiert und im Schattenwurf vergegenwärtigt.

be able heißt ...

Inklusion und Integration sozial benachteiligter Menschen

be able heißt ...

Selbstbestimmung, Selbstentfaltung und Identifikation unserer Projektteilnehmenden mit der eigenen Tätigkeit

be able heißt ...

Förderung gesellschaftlichen Engagements teilnehmender Unternehmen und ihrer MitarbeiterInnen

be able heißt ...

Bewahrung und Neuinterpretation traditioneller Handwerkstechniken

be able heißt ...

Förderung hochwertiger, kleinserieller Produktion in geschützten Werkstätten unter Verwendung ausgesuchter, ökologisch vertretbarer Materialien für eine nachhaltige Konsumkultur

Inklusion und Design

Im Designprozess stecken vielfältige Herausforderungen und Spaß an Gestaltung. Perfekt um seine Stärken kennenzulernen und zu entwickeln!

Isabelle Deschamps, Gründerin be able

Die Materialkombination mit perforierter LKW-Plane oder Draht führt dies fort und sorgt funktional für Volumen und Stabilität.

Entwurf: Qerime Cucaj

Dieser Gestaltungsprozess wurde von der Designerin Virginia Binsch begleitet.

Projekt: Bachelorarbeit

Fotos: be able Team, Virginia Binsch

_DSC0830 x kl x
_DSC0861 bearb
DSC_0416-min